Digitale Transformation

Schnell und strukturiert zum Erfolg

Es gibt kein Entkommen: Die digitale Transformation betrifft jeden. Sie verändert beides, das Umfeld und die Herausforderungen von Unternehmen genauso wie interne Abläufe und die Art und Weise wie wir miteinander kommunizieren und kooperieren. Die Digitalisierung stärkt die Effizienz in nahezu jeder Branche. Sie kann dabei sehr unterschiedliche Ausmaße annehmen – von der durchgängigen IT-Infrastruktur, die alle Prozesse reibungslos unterstützt, hin zum Ersatz der Human Resources durch Künstliche Intelligenz und den Einsatz von Software Robotern (RPA).

Die digitale Transformation kann kontinuierlich oder eher disruptiv wirken und bedeuten, dass etablierte Geschäftsmodelle obsolet werden - selbst globale Riesen der Old Economy sind davor nicht geschützt. Gleichzeitig entstehen neue Geschäftsmodelle, neue Netzwerke und verteilte Schwarmorganisationen und innovative Tools verändern die Art und Weise, wie wir arbeiten.

Herausforderungen

Digitale Transformation ist ein komplexer Prozess. Für jedes Unternehmen bedeutet sie etwas anderes und jedes Unternehmen muss eine eigene Antwort darauf finden. Zu den typischen, ganz grundlegenden Stolpersteinen gehören eine unklar formulierte Strategie und ein uneinheitliches Verständnis darüber, was Digitalisierung in der jeweiligen Branche für Unternehmen und ihre angestammte Rolle besagt. Muss es sich ganz neu aufstellen oder reicht es dedizierte Tools zur Effizienzsteigerung zu nutzen? Welche Chancen ergeben sich neben dem etablierten Geschäftsmodell? Hierfür kann es keine schablonenartigen Antworten geben, zu unklar ist die Zukunft und zu rasant die Beschleunigung von Veränderung.

Hinzu kommen häufig:

  • Mangelnde Transparenz über den digitalen Reifegrad und über disruptive Szenarien

  • Innovationen zu neuen Geschäftsmodellen werden verschlafen

  • Die Bedeutung neuer Tools wird nicht erkannt oder ihre Implementierung scheitert

  • Ein unübersichtlicher Lösungsraum

  • Wenig Wissen, Erfahrung und Lernbereitschaft bei eigenen Mitarbeitern

  • Die Tendenz in der Komfortzone zu bleiben und Business as usual zu praktizieren

  • Digitalisierungsdruck durch Regulatoren, Management oder Wettbewerber

  • Eine überwältigende Zahl an Dienstleistern, Angeboten und Methoden im Markt

Rote Schachfigur: Ein Bauer, dessen Schatten an der Wand aussieht wie eine Königin.

(Cranach/Shutterstock)

EMPFEHLUNG

Setzen Sie konsequent bei der Unternehmensstrategie an. Um Ihre digitale Transformation ganzheitlich voranzutreiben betrachten sie beides, Chancen und Risiken von Innovationen im Markt (Außen) und den digitalen Reifegrad der eigenen Unternehmung (Innen). Orientieren Sie sich dabei an der eigenen Wertschöpfungskette. Basierend auf dieser holistischen Analyse können Sie ableiten, welche Themen kurzfristig Erfolge versprechen, welche mittel- bis langfristig optimiert werden sollten, welche Sie besser nicht verändern und wie sie auf Bedrohungen von außen reagieren können.

  • Legen Sie Ihre Digital-Strategie fest und richten Sie sie an der Unternehmensstrategie aus.
  • Stellen Sie sicher, dass alle Beteiligten ähnliche Vorstellungen von den Herausforderungen und deren Priorisierung haben.
  • Schaffen Sie Transparenz über den Status quo und entwerfen Sie Ihre digitale Roadmap.
  • Richten Sie Ihre Projekte konsequent an der digitalen Roadmap aus.
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Organisation über ein entsprechendes Change Management mobilisieren.
Abstrakte Vektorgrafik eines Läufers.

(Liu-zishan/Shutterstock)

Konzeptzeichnung Digitale Transformation mit Kompass.

(Robert Kneschke/Shutterstock)

UNSERE UNTERSTÜTZUNG

Leadvise unterstützt Sie dabei ihre digitale Strategie zu definieren und Ihre digitale Roadmap zu entwerfen.

  • Wir analysieren mit Ihnen digitale Szenarien und klären, wie die digitale Transformation in Ihrer Branche verlaufen kann und welche Auswirkungen auf Ihr Geschäftsmodell zu erwarten sind. Wir identifizieren Bedrohungen, Schwachstellen, Chancen und Risiken entlang und neben Ihrer Wertschöpfungskette.
  • Wir definieren und priorisieren mit Ihnen digitale Projekte und richten Sie an Ihrer Strategie aus.
  • Wir unterstützen Sie darin, Innovationen auch im Start-up Modus neben Ihrem etablierten Geschäft zu starten und zu entwickeln.
  • Wir entwickeln strukturierte Lösungen für ihre internen Abläufe (Prozesse, Kommunikation, Kooperation) inklusive Kosten-/Nutzen-Analyse und klarer Priorisierung aller Maßnahmen.
  • Wir unterstützen Sie dabei, den optimalen Digitalisierungsgrad ihrer Prozesse zu bestimmen und einen Maßnahmenkatalog abzuleiten, der Ihre tatsächlichen Probleme adressiert; auf Wunsch setzen wir die definierten Maßnahmen auch um.
  • Wir bestimmen Ihren digitalen Reifegrad auf der Ebene von Einzelprozessen (manuell, standardisiert, digitalisiert, automatisiert, Integration von Künstlicher Intelligenz).
  • Wir realisieren Quick Wins und lösen Pain Points auf.
  • Wir binden alle Beteiligten in die Transformation ein (Change Management und Kommunikation).

Tobias Schicht, Partner

Tobias Schicht

Auch interessant für Sie

Business Model Canvas

Das Business Model Canvas ist das Instrument für alle Unternehmen, die ihr Geschäftsmodelle schnell und wirksam diskutieren, evaluieren und optimieren wollen. Anstatt Geld und Zeit in Geschäftsmodelle zu investieren, die der Markt nicht nachfragt, wissen Sie innerhalb weniger Tage, wo Sie investieren sollten und wo nicht. Read More about „Business Model Canvas“